Home Medjugorje Film Medjugorje Jugend festival 2017 Weitere Filme FaustinaKowalska MutterSperanza Archiv Mitarbeiter

 

Aktuelle Seiten:   Film Medjugorje

 

Suchseite

 

Jugend Festival 2017

Klicke hier

 

Medjugorje

2. Dezember 2017

 

video

 

Ernennung eines Sonderbeauftragten für Medjugorje

 

Laut Mitteilung des Presseamtes des Heiligen Stuhls vom 11. Februar 2017 hat  Papst Franziskus den polnischen Erzbischof von Warschau-Praga, Henryk Hoser SAC, zu seinem Sonderbeauftragten für Medjugorje ernannt. Ziel ist es, mehr über die pastorale Situation in Medjugorje und die Bedürfnisse der dorthin reisenden Pilger zu erfahren, um mögliche pastorale Anregungen für die Zukunft vorzuschlagen. Laut Vatikan handle es sich vor allem um einen pastoralen Auftrag, der bis zu den kommenden Sommermonaten abgeschlossen sein soll.

 

 

 

 

 

 

MEDJUGORJE

Göttlichen Barmherzigkeit

Fatima

13. Mai 1917

Erste Erscheinung der Jungfrau Maria an Lúcia, Francisco und Jacinta

 

video

 

1. Oktober

Die katholische Kirche gedenkt der Heiligen Theresia von Lisieux

 

video

 

Lourdes

11. Februar 1858

Erste Erscheinung der Jungfrau Maria an Bernadette.

 

video

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Yahr 2017 Hundertjahrfeier der Erscheinungen in Fatima

Der dreizehnte Tag

 

video

 

Heilige Land

 

 

video

 

 

 

Zdravo  Kraljice Mira (musica)

 

Botschaft vom  25. November  2017

 

Liebe Kinder! In dieser Gnadenzeit rufe ich euch zum Gebet auf. Betet und sucht den Frieden, meine lieben Kinder. Er, der hier auf die Erde gekommen ist, um euch wer oder was ihr auch seid, Seinen Frieden zu geben; Er, mein Sohn, euer Bruder, ruft euch durch mich zur Umkehr auf, denn ohne Gott habt ihr keine Zukunft und kein ewiges Leben. Deshalb, glaubt und betet und lebt in der Gnade und in der Erwartung eurer persönlichen Begegnung mit Ihm. Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid."

 

Aller Botschaften

 

 

 

Guariscimi (Musik)

 

2. Dezember 2017 

(Botschaft an Mirjana)

 

Liebe Kinder! Ich wende mich an euch als eure Mutter, die Mutter der Gerechten, die Mutter von denen, die lieben und leiden, die Mutter der Heiligen. Meine Kinder, auch ihr könnt heilig sein, dies hängt von euch ab. Heilig sind jene, die den himmlischen Vater unermesslich lieben, jene, die Ihn über alles lieben. Darum, meine Kinder, bemüht euch, immer besser zu sein. Wenn ihr euch bemüht, gut zu sein, könnt ihr heilig sein, jedoch, dass ihr nicht so über euch selbst denkt. Wenn ihr denkt, dass ihr gut seid, dann seid ihr nicht demütig und der Hochmut entfernt euch von der Heiligkeit. In dieser friedlosen Welt voller Bedrohungen, Apostel meiner Liebe, sollten eure Hände im Gebet und in Barmherzigkeit ausgestreckt sein. Und mir, meine Kinder, schenkt mir den Rosenkranz, die Rosen, die ich so sehr liebe. Meine Rosen sind eure Gebete, mit dem Herzen ausgesprochen und nicht nur mit den Lippen rezitiert. Meine Rosen sind eure Werke des Gebetes, des Glaubens und der Liebe. Als mein Sohn klein war, sagte Er mir, dass meine Kinder zahlreich sein werden und dass sie mir viele Rosen bringen werden. Ich habe Ihn nicht begriffen. Jetzt weiß ich, dass ihr diese Kinder seid, die ihr mir diese Rosen bringt, wenn ihr meinen Sohn über alles liebt, wenn ihr mit dem Herzen betet, wenn ihr den Ärmsten helft. Das sind meine Rosen. Das ist der Glaube, der bewirkt, dass alles im Leben durch die Liebe bewirkt wird, dass man den Hochmut nicht kennt und dass man immer bereit ist, zu vergeben, niemals zu richten, immer zu versuchen, den, deinen Bruder zu verstehen. Deshalb, Apostel meiner Liebe, betet für jene, die nicht zu lieben wissen, jene, die euch nicht lieben, jene, die euch Böses getan haben, jene, die die Liebe meines Sohnes nicht kennen gelernt haben. Meine Kinder, um dies ersuche ich euch, denn merkt euch, zu beten bedeutet zu lieben und zu vergeben. Ich danke euch.

Weitere Botschaften

 

Wir vertrauen Dir (Musik)

 

 

 

Mutter Speranza und das Heiligtum der Barmherzigen Liebe in COLLEVALENZA

 

video

 

 

 

Die Verehrung des Heiligsten Herzens Jesu

und die ersten neun Freitag des Monats

 

video

 

 

 

CIVITAVECCHIA

 

 

Am 2. Februar  1995 hat in Pantano (Civitavecchia) im Hausgarten der Familie Gregori eine kleine Gipsstatue, welche in Medjugorje gekauft worden war und  die Muttergottes, Königin des Friedens, darstellt , vor einem sechsjährigem Mädchen begonnen,  Blutstropfen aus den Augen zu tränen.

Dies ist 14 Mal geschehen und einmal sogar im Hause des Bischofs mons.Grillo und in seiner Anwesenheit.

In Civitavecchia hat die Familie Gregori nicht nur die Blutstränen erlebt, sondern hat auch Botschaften bekommen (Einige davon enthalten Geheimnisse, die nur dem Bischof bekannt sind.) Die Geheimnisse sind in der Zeit der Erscheinungen vom 2. Juli 1995 bis 17. Mai 1996 mitgeteilt worden.

 

 

Die Botschaften

 

 

 

 

Du bis der Besucher Nr..

Contatore visite